Bestes Sperrholz

Verleimung und Holzart bestimmen die Verwendung

Als Sperrholz bezeichnet man Holzwerkstoffplatten aus mindestens drei Furnierlagen. Bei Sperrhölzern werden die verschiedenen Furnierlagen mit 90 Grad gegeneinander verleimt. Die Eigenschaften und Einsatzgebiete werden durch Holzqualitäten, Aufbau, Verleimung und Holzarten bestimmt. Der überwiegende Teil an Sperrholz wird aus anderen Ländern importiert und hat daher unterschiedliche Bezeichnungen der Qualitäten. Die höherwertigste Qualität wird mit A oder I bezeichnet, die schlechteren Qualitäten werden absteigend mit IV oder C ausgezeichnet. Werden zwei Bezeichnungen mit einem Schrägstrich / getrennt, z. B. „A/BB“, so heißt das: Qualität Vorderseite / Qualität Rückseite. Bei nur einer Bezeichnung, z.B. „B“, werden beide Seiten in Qualität B erzeugt.

Die Verleimung von Sperrholz bestimmt in vielen Fällen den Verwendungszweck und gehört zur Plattenbezeichnung. Sperrhölzer für Bauzwecke weisen eine Verleimung, die wasser- und kochfest ist, auf. Zu beachten ist, dass diese Eigenschaft sich nur auf den Leim bezieht, dass Sperrholz als Ganzes nicht wasserfest und kochfest wird. Zum Einsatz kommen hier hauptsächlich Phenolharzformaldehydleime.

Finnische verleimte Sperrholzprodukte geben äußerst geringe Formaldehydmengen an die Umgebung ab. Sperrhölzer für den Einsatz unter trockenen (Nutzungsklasse 1) oder feuchten (Nutzungsklasse 2) Bedingungen werden hauptsächlich mit Urea- Formaldehyd-Leim verleimt. Ureaformaldehyd-verleimte Produkte haben geringfügig höhere Werte, erfüllen aber die Anforderungen sämtlicher, auch der strengsten, europäischen EN-Normen in Bezug auf Formaldehydemissionen und -Gehalte.

Die jeweilige Holzart, die zur Sperrholzproduktion verwendet wird, bestimmt, wie auch die Verleimung, über den Verwendungszweck. Während Nadelhölzer wie Fichte, Kiefer und Elliottis Pine typische Einsatzzwecke im Baubereich abdecken, sind die Laubhölzer und Bunthölzer eher bei den allgemeinen Verwendungszwecken zu finden. Die Birke ist je nach Verleimung in beiden Bereichen verwendbar und stellt eine der meist verwendeten Holzarten dar. Unsere Holzexperten von Ihrem Holzfachhandel kennen die fachlichen Hintergründe und können Sie deshalb auf Wunsch optimal beraten.

Unser Service für Sie

Online Shop

Viele Produkte finden Sie auch bereits in unserem Online Shop. Sehen Sie sich gerne um.

Online Shop

Virtuelle Kataloge

Hier finden Sie eine große Katalog-Auswahl unserer Partner und Hersteller. Stöbern Sie einfach online.

Downloads

Konfiguratoren

Für Ihre Planung haben wir Ihnen ein paar kleine Helfer zusammen gestellt. Hier geht es zu den Konfiguratoren.

Konfiguratoren

Fachberatung

Wir beraten Sie gerne, in unserer Niederlassung oder bei Ihnen vor Ort. Sprechen Sie uns an.

Ausstellungen

Kommen Sie einfach in eine unserer Ausstellungen. Unsere Fachberater freuen sich auf Sie.

Standorte

Holzzuschnitt

Wir führen millimetergenaue Zuschnitte ihrer Bestellung und Transportschnitte für Sie durch.

Lieferservice

Im Umkreis um unsere Standorte liefern wir Ihre Bestellung gerne bis vor die Haustüre.

Bemusterung

Ob per Versand oder bei Ihnen vor Ort. Wir stellen Ihnen gerne Materialmuster zur Verfügung.

Montageservice

Wir bieten Montageservice an. Nicht in allen Standorten verfügbar. Fragen Sie Ihren Fachberater.

Zentrallager

Schnelle Verfügbarkeit durch unser Zentrallager in Simmerath. Ständig mehr als 10.000 Artikel am Lager.

Aufmaß-Service

Gerne ermitteln wir bei Ihnen vor Ort den genauen Bedarf. Vereinbaren Sie gerne einen Termin.

Kundenseminare

Wir haben regelmäßige Veranstaltungen, Schulung und Seminare für Handwerker und Privatpersonen.

Stab-/Stäbchensperrholz

Ehemals Tischlerplatte neu definiert

Stabsperrholz (früher Tischlerplatte) besteht aus mindestens zwei Deckfurnieren und einer Mittellage aus verleimten oder nicht verleimten 7 mm bis 30 mm breiten Vollholzstäben. Stabsperrholzplatten haben ein relativ geringes Gewicht. Sie lassen sich gut furnieren und sind mit allen Holzbearbeitungswerkzeugen und -maschinen leicht zu bearbeiten. Im Möbelbau werden sie für großflächige, selbsttragende Teile wie Türen, Fachböden oder Korpusteile verwendet. Im Bauwesen finden diese Platten als großformatige Schalungsplatten (mit Oberflächenvergütung) für den Betonbau Anwendung. Bei Stäbchensperrholz besteht die Mittellage aus verleimten Schälfurnieren, die auf beiden Seiten mit einem Absperrfurnier versehen werden. Anwendungsbereiche für Stäbchensperrholz sind der Möbel-, Laden- und Fahrzeugbau.

Ihre ausgezeichneten Produkteigenschaften sowie ihre Langlebigkeit ermöglichen extreme Belastungen und ungewöhnliche Einsatzbereiche. Ihre exakte Verarbeitung lässt auch Hochglanzflächen und Kunststoffbeschichtungen zu. Wir beraten Sie natürlich gerne vor Ort, telefonisch und auch per E-Mail.

Einsatzmöglichkeiten

Sperrholz – vielseitig einsetzbar und leicht zu verarbeiten. Sehen sie selber.

Unsere Partner